Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten Rorschach, Segeln, SGYC, Segelsport, Regatten

St. Gallischer Yachtclub Rorschach

Aktuelles


SGYC 75 Jahre Jubiläum

SGYC 75 Jahre Jubiläum

75 Jahre Präsentation



Gruss aus der schwedischen Ostküste

Schweden Ostküste

Liebe SGYC-ler, Die EMBLA hat jetzt 481 Seemeilen gemacht und wir sind nun in Arkösund, 107 Seemeilen oder 4 Tagesreisen von unserem Zwischenziel, Stockholm, entfernt. Die Reise hat Spass und Lust auf mehr Meer gemacht. Als Gruss senden wir Euch den Film den wir gestern auf unserer Ueberfahrt von Gryts nach Arkösund aufgenommen haben. Der Wind war wieder mal frisch. Viele Grüsse und bis bald in Rorschach beim 75 jährigen Jubiläum des SGYC,

Christian und Bruno

Download Film

Blog von Christian Spenger



Gruss aus der schwedischen Ostküste

Schweden Ostküste

"Liebe SGYC-ler, wir senden Euch diese Grüsse von der Ostsee. Wir, das heisst Bruno Eisenring und ich (Christian Spenger) sind mit dem Halbtonner EMBLA (früher Caipirinha I) unterwegs nach Stockholm. Mit Lena bin ich von Neustadt in Holstein nach Rödvig in Dänemark gesegelt wo wir dann das Team gewechselt haben. Gestern hatten wir die Südostecke Schwedens umrundet und dabei diesen Film gemacht. Download Film

Es war ziemlich ruppig mit Windböen bis zu 32 Knoten, aber Bruno hat das Schiff wie ein Weltmeister über die Wellen gesteuert. Zudem hatten wir das zuerst gereffte Gross gegen das Sturmsegel ausgetauscht. Die Strecke von Karlskrona nach Bergkvara war ein reiner Genuss und die 38 Seemeilen wurden in 7 Stunden gefahren.

Wir unterhalten einen Blog wo Ihr täglich unser Abenteuer verfolgen könnt. Die Adresse ist:

Blog von Christian Spenger

Viele Grüsse Christian und Bruno



Standerhissen 14.04.17

Europameisterschaft der 6mR-Yachten

Über 20 Clubmitglieder folgtem dem Ruf des Präsidenten zum informellen Anlass beim Hafen, darunter bezeichnenderweise und zur Freude aller die 3 Ehrenmitglieder Hans Högger, Sepp Mazzel und Luzius Studer.

Eine frische Bise verlangte doch noch nach entsprechender Bekleidung, und nachdem nach den 3 Landesfahnen auch noch der grosse Clubstander im Top des Flaggenmast gesetzt war, wünschte der Präsident mit treffenden Worten allen Clubmitgliedern eine schöne, erlebnisreiche und unfallfreie Saison und lud die Anwesenden zu einem kurzen Apéro unter die Pelerine ein.

Die einen nützten darauf die Gelegenheit zu einem Schlag vor dem zu erwartenden Wetterumschwung, während die anderen der österlichen Behausung zustrebten, - alle aber zufrieden damit, auch einmal einen kleinen symbolischen Anlass neben den zahlreichen grossen Events besucht zu haben.


75 Jahre SGYC

75 jähriges Jubiläum 2017

Europameisterschaft der 6mR-Yachten

Osterregatta Thun

Saisoneröffnung nördlich der Alpen

Karfreitag und Ostersamstag findet traditionell die Osterregatta für 5.5mR und Drachen statt.

Nach einem vorgelagertem Training am 8.-9.April konnten wir die Schweizer Drachensegelsaison eröffnen. Mit Stefan Manser als Regattaneuling am Training konnte ein weiterer SGYC-ler mal echte Regattaluft schnuppern. Stefan Manser hat seine Sache recht gut gemacht und war aber auch etwas erstaunt über die Intensität und seine körperliche Verfassung nach dem ersten Trainingstag.

An der Osterregatta waren dann unsere bewährten Leute ; Ursi Müller und Daniel Helbling mit von der Partie. Nach eher schlechtem Start und Rang 5 im ersten Lauf, mussten wir gegen die doch teileweise sehr gute Konkurrenz aus Thun sowie auch aus England den Turbo zünden und haben im Lauf 2 nach perfektem Start die Führung auf den ganzen Rest des 16 Boote-Feldes schon fast unanständig ausgebaut. Rang 1 war die logische Folge. Mit Rang 3 und 2 in den weiteren Läufen am Samstag konnte wir die Gesamtführung übernehmen.

Über Nacht wurde uns auf dem Parkplatz vor dem Hotel unser Nummerschild vorne gestohlen. Abklärungen bei der Polizei sowie Wartezeiten auf den Polizeiposten auf die wieder gefundene Nummer brachten uns leider ca. 2 Minuten zu spät an den Start zum Rennen Nr. 5. Als weitaus Letzter machten wir uns auf eine fast hoffnungslose Aufholjagt den anderen Boote hinterher. Mit einer Traumkreuz und perfekten Aussegeln der Winddreher schafften wir es noch auf den sensationellen Platz 5 in diesem Rennen.

Ohne dieses Maleur hätten wir vielleicht gewonnen...??? Aber es gab noch einen 6.Lauf.

Mit Rang 4 im Finalrace hatten wir uns wieder auf Gesamtrang 2 vorgearbeitet.

Absolut gelungener Saisonstart und besten Dank an die Crew um Ursi Müller und Dani Helbling.

Resultate Osterregatta

Zurück zu 2016